NÖN Interview

Die Niederösterreichischen Nachrichten haben mit uns ein Interview über die Neunkirchner Innenstadt geführt.

NÖN: Ohne Frequenz wird man kaum interessierte Unternehmer finden – ein Teufelskreis?

Hansy: Ja, und den wollen wir mit neuartigen Nutzungen durchbrechen. Wir müssen dafür sorgen, dass die Attraktivität der Innenstadt zunimmt und dann steigt auch wieder die Chance, reguläre Mieter in die Geschäfte zu bringen.

 NÖN: Die Vermarktung der Leerflächen klingt nach einem schwierigen Unterfangen. Wie soll das funktionieren?

Hansy: Erstens wird es eine Datenbank geben, in der alle Leerstände eingetragen sind. Der andere Punkt ist, dass wir derzeit aktiv auf der Suche nach neuen Ideen und Personen sind, die etwas in den leer stehenden Geschäften machen möchten. Wir versuchen dann, mit dem jeweiligen Eigentümer einen fairen Nutzungsbeitrag für das Objekt zu vereinbaren. Dann steht dem Nutzer das Objekt für sein Projekt zur Verfügung. Wenn sich jetzt ein regulärer Mieter für dieses Objekt findet, muss der Zwischennutzer innerhalb einer kurzen Zeit in ein anderes Lokal umziehen.

Ich glaube die Formel: „Gute Idee + kreative Nutzer + aufgeschlossene Eigentümer = Neunutzung“ fasst unsere Strategie sehr gut zusammen.

 Das gesamte Interview lesen. 

Beitrag Kommentieren

Ein Kommentar hinterlassen