Keine Sommerpause in der Raumagentur

Vergangene Woche fand in Kooperation mit der NÖ Gründeragentur RIZ das dritte „Dinner im Leerstand“ statt. Bei Speis und Trank debattierten Jungunternehmer über die Wahl des idealen Standortes und mögliche neue Tätigkeiten in Neunkirchen.

Der Verein Ideenwerkstadt lud gemeinsam mit dem Gründerzentrum RIZ zum EPU-Dinner in die Raumagentur. Mag. Geraldine Tomasini referierte darüber, wie ein Unternehmen den perfekten Standort finden kann. Passend dazu stellten Petra Hendrich und Wolfgang Kiselka die Raumbörse vor, in welcher die verfügbaren Geschäftslokale der Neunkirchner Innenstadt eingetragen sind.

Bei zünftigen Heurigenschmankerln aus dem Bezirk, kamen die Teilnehmer miteinander ins Gespräch und berichteten von ihren Erfahrungen bei der Unternehmensgründung. Alle Jungunternehmer profitierten hierbei von der kostenlosen Beratungsleistung des RIZ. Gemeinsam diskutierten die Teilnehmer darüber wie neue Nutzungen für die Neunkirchner Innenstadt gefunden werden können. Insbesondere die Anforderungen welche Jungunternehmer an einen Standort stellen, waren hierbei ein großes Thema.

Es war bereits das dritte „Dinner im Leerstand“ welches im Rahmen der Projekt Raumagentur durchgeführt wird. Das Prinzip dahinter ist simpel: Eine kleine Gruppe interessierter Menschen trifft sich zum Abendessen und diskutiert deren Ideen für neue Nutzungen in Neunkirchens Innenstadt. Im Optimalfall entsteht aus dem Essen eine Projektgruppe, welche das gemeinsame Ziel weiter verfolgt. So hat sich bereits eine Gruppe von Frauen zusammengefunden, welche gemeinsam einen Raum suchen um ihre jeweiligen beruflichen Interessen gemeinsam umzusetzen. Eine zweite Gruppe ist dabei, gemeinsam einen Generationentreff zu organisieren.

Die kommenden Dinner im August sind bereits voll besetzt, die nächsten freien Plätze erst wieder am 10. und 21. September frei. Reservierungen können direkt im Büro der Raumagentur in der Hauptplatzpassage an Freitagen von 15 – 18 Uhr, oder unter www.ideenwerkstadt.at vorgenommen werden.

Beitrag Kommentieren

Ein Kommentar hinterlassen